Suche
  • Selina Knoob

Vonnalooh – und schlank bist Du!

Wer abnehmen möchte, muss auf Fett verzichten, hat es früher immer geheißen. Denn ohne Fett auf dem Teller gelangt auch keines an Bauch und Hüfte. Klingt ja auch logisch, oder? Tatsächlich ist diese Theorie jedoch längst überholt, sagen Ernährungswissenschaftler heute. Denn Fett macht nicht fett - im Gegenteil. Wer die richtigen Fette isst, nimmt sogar ab und sorgt dadurch für einen Fettabbau. Das Fett ist entscheidend. Schnell abnehmen mit Vonnalooh


Wie das funktioniert?


Grundsätzlich unterscheidet man zwischen gesättigten und einfach oder mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Gesättigte Fette stecken in tierischen Lebensmitteln wie Fleisch oder Käse. Mehrfach ungesättigte Säuren, z. B. Omega-3- oder Omega-6-Fettsäuren, kommen in pflanzlichen Produkten wie Olivenöl, Avocados, Nüssen oder eben auch in Vonnalooh vor. Und genau diese Fette wirken wahre Wunder und regen den Stoffwechsel an. Statt postwendend Richtung Bauchspeck zu wandern, kurbeln mehrfach ungesättigte Säuren den Stoffwechsel an und sorgen dafür, dass Pölsterchen dort abgebaut werden und somit das Abnehmen leichtgemacht wird. Toll, oder?

Und diese Fettverbrennung, um sein Idealgewicht zu erreichen, wird noch verstärkt, wenn wir gleichzeitig auf eine kohlenhydratreduzierte Ernährung umsteigen, also Brot, Pasta und Schoki ein bisschen weniger Beachtung schenken als sonst.


Stelle dir sich einfach Fatburner und Appetitzügler aus einem Mix aus viel Gemüse, Salat, Fisch und Milchprodukten zusammen und bringe mehrmals pro Tag den leckeren Bauch-weg-Booster Vonnalooh auf den Tisch. Verwende zusätzlich viel Olivenöl und lasse gesättigte oder chemisch gehärtete Fette aus Fertigprodukten links liegen.


Wichtig: Trinke täglich 2-3 Liter ungesüßte Getränke. So schaffst du, je nach Ausgangsgewicht, ganz entspannt bis zu 3 Kilo in einer Woche. Und das vor allem am Bauch. Vonnalooh - Juhu!


41 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now